NEWS

Artikel in der Handlungszeitung: Fragile Produktionsketten

Am  28. Mai 2020 ist in der Handlungszeitung ein Beitrag von Dr. Florian Keller, Head of Center for EMEA Business an der ZHAW School of Managment and Law, zum Potential des 3D Drucks für internationale Supply Chains erschienen.

Zum Artikel geht es hier

20200528_Handelszeitung_Fragile_Produkti

Neuer Newsletter AF von Bayern Innovative

Die Koordinierungsstelle Additive Fertigung von Bayern Innovative hat im Mai ihren ersten Newsletter mit spannenden Themen zur Additiven Fertigung publiziert.

Der Newsletter bietet Fachartikel, Branchennews und wichtige Terminhinweise.

Direkt zum Newsletter geht es hier

Zur Anmeldung für den Newsletter geht es hier

Getting Coffee

Newsletter

Mit diesem ersten Newsletter, der zukünftig regelmässig erscheinen soll, wollen wir den Informationsfluss in unserem ABH081-Projekt verbessern. Es laufen viele Aktivitäten, doch haben wir bisher zu wenig darüber gesprochen. In dieser Ausgabe folgt ein kurzes Update seitens der drei Hochschulpartner.

Infos FH Vorarlberg

FH Vorarlberg reagiert auf die dringliche Anfrage der Europäischen Kommission, die Herstellung von Schutzmasken und Beatmungsgeräten mittels 3D-Drucker zu unterstützen. Es wurden in den vergangenen Tagen erste Testläufe durchgeführt. Zudem konnte der Aufbau für die optische 3D-Analyse von laufenden 3D-Druckprozessen abgeschlossen werden. Ein 3D-Linienscanner vermisst hier die Höhenunterschiede in jeder gedruckten Schicht mit einem Laserstrahl. Im nächsten Schritt erfolgt dann der direkte Abgleich mit dem 3D-Modell. Der Fokus liegt dabei auf FDM.

Infos DHBW Lörrach

An der DHBW Lörrach wurden im Rahmen von studentischen Arbeiten fünf Aspekte der verteilten Fertigung analysiert. Untersucht wurden mögliche Störungen durch 3D-Druck, die sowohl direkt als auch indirekt auf die gesamte Value Chain der verteilten Fertigung einwirken. Auch die Frage der sicheren Abwicklung von Transaktionen der beteiligten Partner bis hin zu Verschlüsselungsmöglichkeiten der über das Web zu versendenden Dateien wurden evaluiert. Distributed Ledger Technologien, bekannt aus Bitcoin Blockchain, wurden als eine mögliche Absicherung diskutiert. Schließlich wurden auch die Auswirkungen auf die Ökobilanz und die CO2-Erzeugung durch den Einsatz von leistungsfähiger IT untersucht. Zwischenergebnisse wurden im Hochschulkreis präsentiert und den Projektbeteiligten zur Verfügung gestellt.

Infos ZHAW

Die ZHAW hat am 8. Januar das zweite Teilprojekt Meeting für den Bereich Geschäftsmodelle veranstaltet. Man hat sich intensiv mit Produktionsprozessen und Lieferketten im 3D Druck auseinandergesetzt. Die ersten Geschäftsmodelle für unterschiedliche Teile der Wertschöpfungskette wurden vorgestellt, wobei die Wichtigkeit der Rolle des Service Büros hervorgehoben wurde.

Die derzeitige CORVID19 Situation zeigt deutlich, dass eine dezentrale Fertigung sehr viele Vorteile haben kann, dennoch muss deren Einführung wirtschaftlich auch Sinn machen. Die ZHAW beschäftigt sich im Moment intensive mit den wirtschaftlichen Abwägungen zwischen zentraler und dezentraler Fertigung.

fc5be893-495c-4257-9a61-23b9758473ed.jpe

KICK OFF MEETING

Mittwoch, 10. April 2019, 17.00 – ca. 20.00 Uhr
Additive Serienfertigung? –
Kein Widerspruch!

Programm
› 17.00 Begrüssung und Einleitung
Leendert den Haan, Technologie und Innovationsexperte
Hightech Zentrum Aargau AG und
Hendrik Holsboer, Geschäftsführer AM-Network
› 17.15 Additive Serienfertigung mit dem Speed
der Formel 1
Jonathan Herzog, Head of Project Management
and Sales, Sauber Engineering AG
› 17.40 Vom Dienstleister zum Industriepartner
Adrian Helbling, Co-Founder und Geschäftsleitung
Verkauf und Marketing, Ecoparts AG
› 18.05 Werksbesichtigung der Ecoparts AG
› 18.45 Apéro & Networking

Ecoparts AG, Zürichstrasse 62, CH-8340 Hinwil

©2019 by ABH081. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now